Feuerraum CCTV Verfahrvorrichtung

SOBOTTA GmbH kann auf über 45 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Konstruktion automatischer Verfahrvorrichtungen für den Hochtemperaturbereich zurückblicken. Die Systeme sind kontinuierlich so weiterentwickelt worden, um in rauen industriellen Umgebungen Sicherheit und eine hohe Lebensdauer des Kamerasystems zu garantieren. Im Falle eines Alarms wird die Feuerraumsonde umgehend automatisch aus dem Heißbereich ausgefahren.

  • Äußerst flexibel und vielseitig einsetzbar für: TV-Feuerraumsonden, Gasentnahmesonden, IR-Messeinrichtung
  • Hub individuell angepasst, von 400 mm bis 1200 mm möglich, größerer Hub auf Anfrage
  • Platzsparende Lineartechnik
  • Pneumatisch arbeitend
  • Einbaulage beliebig (sogar vertikaler Anbau, Ausfahrt entgegen der Schwerkraft) Sondenlage wahlweise oberhalb, unterhalb oder seitlich der Verfahrvorrichtung
  • Kompakte Bauweise
  • Wassergekühlte Ausführung für den dauerhaften Einsatz bei extremen Umgebungstemperaturen (z. B. Glasindustrie)
  • Vertikale Drehvorrichtungen mit elektrischem Antrieb als Sonderausstattung erhältlich

Komponenten für das System mit Verfahrvorrichtung:

Feuerraumsonden

Wahlweise mit axialem Ausblick oder Schrägausblick mit Objektiven in Bildwinkeln von 70° bis 110°. Kameras wahlweise als Netzwerkkameras, analoge Kameras oder IR-Kameras.

Mehr erfahren

Kamera-System-Kabel

12 x flex 0,25 mm² mit integriertem 1 x 75 Ohm Videoleiter doppelt abgeschirmt beidseitig mit 16-pol. schweren Steckverbinder eingezogen in SILTEMP Feuerfest-Schutzschlauch hitzebeständig bis 230 °C. In der Ausführung für Netwerk-, oder IR-Kameras mit integriertem CAT 8 Kabel erhältlich.

Automatische Verfahrvorrichtung

pneumatisch arbeitend, mit kolbenstangenlosem Bandzylinder für kürzere Baulänge, inkl. Scharnierflansch zur einfachen Winkeljustage, inkl. Sondenhalter mit Klemmschelle zur einfachen und schnellen Montage und Remontage der Feuerraumsonde, Eintauchtiefe in Grenzen frei wählbar.

Steuer- und Versorgungsschrank

zur Überwachung der Kühlmedien, Druck- und Spülluft. Inklusive Druckbehälter für automatischen Notrückzug bei Druckluftausfall. Alarmmeldung wahlweise als Sammel- oder Einzelalarme potentialfrei an den Leitstand. Fernsteuerung der Verfahrvorrichtung vom Leitstand aus möglich.

Metallarmierte Versorgungsschläuche

1 x NW 8 DKL 10 für Spülluft
2 x NW 8 DKL 10 für Verfahrluft
2 x NW 13 DKL 15 für Kühlmedium

Sicromalrohr und Verschlußkasten

zum Einbau in den Feuerraum. Sicromalrohr aus 1.4841 wird in die Feuerraumwand eingebracht. Der Federklappenverschlußkasten arbeitet automatisch und verschließt die Feuerraumöffnung bei herausgenommener Sonde.

Montageplatte

Schnittstelle zwischen kundenseitiger Anlage und Verfahrvorrichtung, wird vom Kesselschweißer an die Kesselaußenwand geschweißt, Stehbolzen erlauben leichte Montage der gesamten Verfahreinrichtung durch einfaches Aufschieben mit anschließendem Verschrauben.

Dichtflansch

zur Abdichtung der Feuerraumöffnung bei eingefahrener Feuerraumsonde, Klemmbefestigung erlaubt optimale axiale Ausrichtung. ISOPLAN-Beschichtung dichtet auf dem Federklappenverschlußkasten ab.

Rastzylinder

zur Sicherung der ausgefahrenen Position im drucklosen Zustand, verhindert dauerhaft Wiedereinfahrt infolge der Gravitation. Ist bei Einbaupositionen mit Neigung nach unten erforderlich. Bei horizontaler Einbaulage kann auf den Rastzylinder verzichtet werden.

17″ Farbmonitor

Desktop-Ausführung 230 V AC, 50 Hz
Fabrikat: EIZO Flex Scan 24″ LCD Monitor